Kindergärten
Begegnungsstätten
Häuserprojekte
Schulen helfen Schulen
Kindergärten helfen . . .
Essen für Schulen
Operationen
Kleine Projekte
Patenschaften
Almsgivng
Universal Society for Peace and Love e.V.
1%Hilfe ist mehr als 100% Mitleid

Kindergärten helfen Kindergärten

Mehrere Kindergärten haben sich nach dem Tsunami mit uns in Verbindung gesetzt. "Wie können wir den betroffenen Kindern in Sri Lanka helfen?" das war ihre Frage.
Wir haben ihnen durch einen Bildervortrag die Situationen des Landes nach dem Tsunami und die Not der Kinder nahegebracht.
Und so hat sich eine hilfreiche Verbindung ergeben.

Die Elterninitiative "Kinderladen" in Solingen spendet uns jeden Monat einen Betrag, und der Kindergarten St. Christophorus in Durach (Allgäu) sammelt ebenso bei seinen Kindern und Eltern eine monatliche Spende.
Mit diesem Geld können wir in dem von uns erbauten Kindergarten in Kahawa an fünf Tagen in der Woche den Kleinen eine Mahlzeit geben.
Den Eltern ist durch den Tsunami alles genommen worden, und so sind sie wie auch wir froh und dankbar, dass die Kinder wenigstens ein warmes Essen pro Tag erhalten.

Es wird auf offenem Feuer gekocht. Zuerst kauften wir Feuerholz, die nötigen Töpfe, Teller, Tassen, Messer, Löffel usw. Die Nahrungsmittel wie Reis, gelbe Linsen, Mungadebohnen, Früchte und frisches Gemüse werden in Abständen angeliefert. So freuen sich die Mütter, dass sie für ihre Kinder kochen können. Und die Kleinen bedanken sich mit strahlenden Augen. Ab und zu malen sie etwas für die Kinder in Deutschland. Und wir tauschen Gruppen-Fotos aus. Die "weißen Kinder" aus Deutschland werden im Kindergarten in Kahawa angestaunt, und die "dunkelhäutigen Kinder" aus Sri Lanka finden bewundernde Blicke und Worte bei unseren westlichen Kindern.

Doch die Kinder wollen sogar noch mehr tun. Sie trennen sich von ihren geliebten Teddybärchen und Plüschtierchen, und wir bringen diese in die Kindergärten nach Sri Lanka.
Und die Kinder drüben? Sie haben so etwas noch nie gesehen. Teils ängstlich und doch neugierig nehmen sie ganz vorsichtig ein solches Tierchen in ihre Arme.

Der pädagogische Nutzen für die Kinder in Deutschland: Sie lernen früh, dass es am "anderen Ende der Welt" Kinder gibt, die nicht so gut versorgt sind, wie sie selbst.